Andy Warhol

In jener Kunstgeschichtsschreibung wurde Enguerrand Quarton solange bis ins frühe 20. Jahrhundert wie namentlich nicht bekannter spätmittelalterlicher Zeichner geführt, dem die Pietà von Villeneuve zugeschrieben wurde. Dies hinaus Holz gemalte Tafelbild zeigt die Schraubenmutter Jesu im Zusammenhang jener Trauern den vom Kreuz abgenommenen Leichnam ihres Sohnes, jener mit den Wundmalen und schlaff herabhängendem rechten Armselig schepp hinaus ihrem Schoß liegt. Sie ist in zurückbegleitend des Jüngers Johannes und von Maria Magdalena. In jener linken unteren Winkel des Bildes ist jener in ein geistliches Gewand gekleidete unbekannte Stifter des Bildes dargestellt; extra ihm befindet sich eine orientalisch anmutende Stadtansicht (wahrscheinlich ist Jerusalem gemeint) während außerdem jener Hintergrund in mittelalterlicher Tradition wie Goldgrund gemalt ist. Wegen seiner psychologischen und physiologisch ausgereiften Malweise wird dies Werk zu den bedeutendsten französischen Bildern des 15. Jahrhunderts gerechnet.

Prosper Mérimée hatte im Zusammenhang seiner Tätigkeit wie Inspektor des neuen französischen Denkmalamtes die Pieta de Villeneuve im Jahr 1834 mehr oder weniger zufällig zwischen anderer Gemälde in jener Dorfkirche von Villeneuve-lès-Avignon entdeckt und wie Werk eines Malers jener Schulgebäude von Avignon erkannt. Dies Gemälde wurde im Jahr 1904 publik in Paris ausgestellt und wie dies Gemälde eines anonymen Meisters vom Musée du Louvrein Paris angekauft. Es ist noch heute dort zu sehen und gilt wie eines jener bedeutendsten Werke in jener Sammlung mittelalterlicher Malerei.

Ice.T.AgeDogramsesgerku@live.de

1830total visits,1visits today



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen