Leipzig: Neue Pläne fürs alte Karstadt

Leipzig – Kaum ist das Haus der „Galeria Karstadt Kaufhof“ am Neumarkt 1 fertig saniert, regt sich auch was am alten Karstadt-Kaufhaus.

Sowohl am Gebäude als auch im Internet wirbt der luxemburgische Eigentümer, die „Petersstrasse S.à.r.l.“, jetzt mit einem neuen Namen für das einstige Warenhaus zwischen Neumarkt und Petersstraße.

Das Haus, das am 8. Februar 2019 nach 105 Jahren Kaufhaus-Tradition schloss, heißt nun „N30“ – das steht für Neumarkt 30.

Die Eigentümer machen auch Angaben zum neuen Konzept: Auf rund 16 800 m² sollen moderne Büros entstehen. Die übrige Fläche soll für Einzelhandel (12 000 Quadratmeter), Gastronomie (3000 m²) und Fitness (1000 m²) genutzt werden.


Ein Stadtsprecher: „Für die Stadt ist das eine schöne Entwicklung. Es ist wichtig, dass dieser historische Bau mit Leben gefüllt wird.“

Die Vermietung soll ab dem 2. Quartal 2020 beginnen, öffnen soll das „N30“ dann Ende 2021.

Ice.T.AgeDogramsesgerku@live.de

48total visits,1visits today



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen